Samstag, 6. September 2014

Wortschatzkommode


Liebe Kolleginnen, ich weiß es ist eine scheußliche Arbeit diese Kommode herzustellen - aber es lohnt sich!

Ich habe die Wörter in einem Werkzeug-Schrauben-Kisterl verstaut, die grauen Kärtchen sind die Namensgeber jeder Lade. Ich rate euch dringend jeder Lade eine Farbe zuzuweisen (z.B. fahren - blau, Satzanfänge - pink...). Es werden nämlich sehr viele Kärtchen und wenn ein Kind mal die Kiste fallen lässt... nun den Rest könnt ihr euch vorstellen.

Was müsst ihr machen?
1. Wortkärtchen ausdrucken
2. Hintergrund ausdrucken und Wortkärtchen aufkleben
3. folieren, ausschneiden ... schon fertig ;-)
Mein Tipp: Druckt euch die Wortkärtchen auf einem Etiketten-Papier aus, dann erspart ihr euch wenigsten das Einstreichen mit Klebstoff. Warum ich die Kärtchen nicht gleich bunt ausdrucke? Wörter sind auf weißem Papier immer besser lesbar. Schwierige Wörter biete ich nie auf buntem Papier an.


Wie verwende ich die Wortkärtchen?
Zum Beispiel bei der Überarbeitung von Ausätzen: Nimm dir die Lade "sprechen" und finde vor jeder direkten Rede einen Ersatz für sagte.
Oder eine schnelle Guten-Morgen-Wortschatz-Runde: Jedes Kind zieht ein Kärtchen und macht einen Satz damit. Wer sein Wort nicht kennt sucht sich Nachbarschaftshilfe. Geht zack zack - und viele neue Wörter kommen ins Hirn!
Für Zwischendurch: Auftragskärtchen und eine Lade. Nur legen, nicht aufschreiben

 





Bei Materialwiese gibt es eine Weiterbearbeitung meiner Kärtchen. Dort könnt ihr sie mit buntem Rahmen finden.

Kommentare:

  1. Oberhammer! Und dabei kann ich inzwischen ausdrucken, laminieren und ausschneiden nicht mehr ausstehen. Aber da kann ich nicht anders. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,

    das ist ja der Wahnsinn! Für alle Klassen geeignet, dieses Material kann ständig in der Klasse bleiben...voll genial! HERZLICHEN DANK!!!!

    LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Das ist tatsächlich eines meiner Basis-Materialien, findet in jeder Schulstufe Verwendung.

      Löschen
    2. Du hast geschrieben, dass es eines deiner Basis- Materialien ist. Jetzt würde ich gerne wissen, wenn es nicht zu umständlich für dich ist: Was sind denn noch deine Basis-Materialien, die von der ersten bis zur vierten Klasse mitgehen?

      GlG und Danke Marion

      Löschen
    3. Da muss ich mal überlegen... :-)

      In Deutsch eine selbstgeschriebene Kartei mit Moser-Büchern (kann ich aus rechtlichen Gründen nicht teilen) und eine ABC Kartei (nicht von mir)

      In Mathematik das goldenen Perlenmaterial - aus Holz. Also Einerwürfel, Zehnerstangen, Hunderterplatten und Tausenderwürfel.
      Dazu das Stellenwert-Zuhause (Foto gibts hier am Blog) und das Wurzelbrett (www.spielzeugmacher.de). Auf dem Wurzelbrett lege ich in allen Jahrgängen Rechnungen.

      Löschen
    4. Darfst du ein Foto deiner selbst geschriebenen Kartei veröffentlichen? Als Anregung :-).
      Weißt du von welchem Verlag die ABC Kartei ist?

      Löschen
    5. Die ABC Kartei ist von einem Seminar - und von mir weiter verändert. Wie so viele Materialien.
      Die selbst geschriebene Kartei basiert auf den Gute Nacht Geschichten von Erwin Moser. Da gibts eine ganze Menge davon. Schau dir die mal an, ich liebe sie heiß.

      Löschen
    6. Ich bin auch ein Fan von Mosers Geschichten und Bildern. Mich würde interessieren, welche Inhalte deine Kartei hat, in welche Richtung die Arbeitsaufträge gehen und ob du evt. ein Beispiel anfügen kannst.

      Löschen
  3. Ich bin BEGEISTERT!!! Das ist ja super! Vielen, vielen Dank fürs teilen!! Ich werde mir das bestimmt herstellen.
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Genial! Ganz ganz toll! Nun weiß ich was ich heute Abend machen werde, während meine Kinder mit Freunden das Wohnzimmer belegen.... laminieren und schnippeln! Tausend Dank!!

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. WOW!!!! Genial!! DANKE!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Wo hast du denn das Werkzeugkisterl gekauft? Amazon? Wie tief sollt die denn ca. sein? Würds mir gern gleich bestellen, denn zum Baumarkt schaff ich es in nächster Zeit nicht :- ((.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je - Kiste ist in der Schule, kann ich gerade nicht abmessen. Miss dir ein Kärtchen ab - da kannst du schon mal nicht falsch liegen. Das Kästchen ist irgendwie "ganz normal groß". Genaue Maße kann ich dir erst am Montag liefern.

      Löschen
    2. Super! Danke! :-)

      Löschen
  7. Danke fürs Teilen! Ich habe meine schon fertig gebastelt hier stehen, habe sie einmal auf einem Seminar kennengelernt. Ich werde sie mit deinen Wörtern ergänzen. Meine hat auch noch ein paar Fächer mehr ( Feste, Fahrzeuge....) bei meinen Kindern fehlt es oft an Basis Vokabeln!

    LG MM

    AntwortenLöschen
  8. Super! Ein geniales Material und so toll gemacht! Vielen, vielen Dank!
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Danke! Schaut nach viel Arbeit aus, aber das Material ist dann wirklich sehr vielseitig einsetzbar.
    Echt super!
    Lg birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super toll!! Danke erstmal! Was für Etiketten-Papier verwendest du denn?
      LG Lexa

      Löschen
    2. Die hier würden z.B. gehen

      http://www.amazon.de/Herma-8637-Etiketten-Premium-Papier/dp/B000M249F8/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1410073524&sr=8-6&keywords=a4+etiketten+herma

      Als ich das Material vor Jahren erstellt habe, war ich noch nicht so auf Etiketten eingestellt. Neue Sachen formatiere ich nun schon mit dem passenden Etikkettenmaß im Hinterkopf :-)

      Löschen
    3. Ach so, du druckst quasi alles auf ein großes Etikette in Din A4 - Größe und zerschneidest dieses dann. Ich habe gedacht, dass es schon passend große Etiketten gibt, die ich nur noch abziehen muss und auf die bunten Zettel kleben kann.
      Noch ein schönes WE Lexa

      Löschen
    4. Wie gesagt, die Formatierung... frau wird ja gescheiter :-)
      Es ist nur eine kleine Erleichterung - aber doch!

      Löschen
  10. Wau, das Material ist ein Hammer, GENIAL!!! Vielen Dank :-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    deine Wortschatzkommode ist einfach toll! So vielseitig einsetzbar! Die würde ich gerne nachmachen!
    Auf der Suche nach selbstklebenden Etiketten (39 pro Seite) bin ich leider nicht fündig geworden. Welche nimmst du? Es wäre schön, wenn du mir hier einen Tipp geben könntest, das würde die Arbeit enorm erleichtern!
    Deine Seite besuche ich regelmäßig und freue mich über jeden neuen Eintrag! DANKE für`s Teilen!!
    Herzliche Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hier würden z.B. gehen

      http://www.amazon.de/Herma-8637-Etiketten-Premium-Papier/dp/B000M249F8/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1410073524&sr=8-6&keywords=a4+etiketten+herma

      Als ich das Material vor Jahren erstellt habe, war ich noch nicht so auf Etiketten eingestellt. Neue Sachen formatiere ich nun schon mit dem passenden Etikkettenmaß im Hinterkopf :-)

      Löschen
  12. Das ist ja eine super gute Idee. Das muss ich auch unbedingt machen. Nur brauche ich erstmal Etikettpapier. Oder ich drucke sie ganz normal auf weißes Papier und klebe sie von Hand auf. Das macht den Kohl wahrscheinlich auch nicht fett... ;-)
    Liebe Grüße,

    Steffi

    AntwortenLöschen
  13. WOW! Vielen Dank, dass du das Material zur Verfügung stellst! Habe mir auch einen Schraubenkatsen gekauft und war mit meinen Ideen nie wirklich zufrieden! Jetzt kann er endlich sinnvoll eingesetzt werden! Danke!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  14. WOW, Wahnsinn! Tausend Dank!!
    Gruß von Frau Lienchen

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    super! Genial! Sitze gerade davor und drucke aus…… allerdings hierzu eine Frage: Haben die Farben auf den Auftragskarten einen Bedeutung? Sind das die, die sich dann auch auf den kleinen Karten wiederfinden?
    LG
    bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau! Die Rahmenfarbe der Aufträge ist auch die Farbe der Kärtchen. Ich hab einfach ein bissl einen Farbtick ;-)

      Löschen
    2. Ich hab jetzt auch grad ausgedruckt und laminiert. Da ich nicht alle Papier-Farben genau gleich hatte, wie die Auftragskarten habe ich dann jeweil ein kleines Quadrat (so ca. 1x1cm) des jeweiligen Papiers, das ich verwendet habe, auf die Auftragskarte geklebt. So kann die Farbe dann hoffentlich einwandfrei zugeordnet werden, auch wenn der Rahmen ein wenig abweicht.
      Hoffe, ich hab das jetzt einigermaßen verständlich erklären können :-)
      Danke jedenfalls für das tolle Material! Jetzt brauch ich nur noch das passende Schraubenkisterl ;-)
      LG
      Birgit

      Löschen
    3. Ich auch :-)
      LG bettina

      Löschen
  16. Hallo, vielen Dank für dieses geniale Material! Ich werde es sicher gleich ausprobieren!
    Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, das ist eine super Idee! :) Wo hast du die Schraubenkiste her??

    AntwortenLöschen
  18. Was druckst du denn eigentlich für Hintergründe aus? Das schnalle ich grad nicht :) Kannste mir das kurz nochmal erklären... LG *valessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also - das ist ein Material aus meiner "Steinzeit" VOR dem Farbdrucker zu Hause.
      Ich habe die Wörter auf weißem Papier ausgedruckt - oder Etiketten.
      Dann das Blatt "Hintergrund" mit dem Schwarzweißdrucker auf BUNTES Papier gedruckt.
      Und dann muss man die weißen Zetterl nur mehr ;-) auf den bunten Hintergrund aufkleben.

      Löschen
  19. Liebe Eva!
    Super schöne Idee!
    Warum sind bei den Kärtchen (pdf. Datei) die Satzanfänge klein geschrieben?
    Kannst du mir bitte deine Wortlisten auch als word Dokument schicken, damit ich auch in die Wortschatzkommode den, oft sehr individuellen Farb"kode" einbauen kann ? Z.B. Satzanfänge mit brauner Farbe, etc.
    Bitte an badami.schule@gmx.at!
    Vielen Dank,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Eva,

    deine Wortschatzkomode ist super! Vielen vielen Dank dafür! Ich würde sie gerne individuell erweitern. Würdest du das Raster als Word zur Verfügung stellen und auch deine Schriftart und Schriftgröße angeben? Das wäre super! Und würde mir einige Probedrucke ersparen, um die richtige Formatierung zu finden. Ich würde mich riesig freuen!

    Viele Grüße,
    Karolin

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Eva!
    Dein Blog ist wirklich interessant - ich hab schon viele tolle Ideen entdeckt. Bei deiner Wortschatzkommodo konnte ich sehen, dass du dein Material zuerst laminierst und dann erst ausschneidest. Ich hab das auch schon in einem anderen Blog gelesen, aber bei mir funktioniert das noch nicht so recht. Die Folie löst sich oft wieder, gerade bei den Ecken. Hast du irgendwelche Tipps für mich? Laminiergerät, Folienstärke etc.?
    Vielen Dank für all die Ideen und Materialien, die du teilst.
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht deine Folie auch bei einer Lage auf? Dann brauchst du ein vernünftiges Laminiergerät, das ordentlich heiß wird. Ich hab schon so etliche Geräte in diversen Schulen durch. Folge... ich hab meine eigenes Gerät ;-)

      Wenn du zwei Papiere in dem Kärtcehn drin hast, so wie bei meinen Kärtchen - weiß ist aufgeklebt auf bunt - dann musst du unbedingt mit GROSZÜGIGEM Abstand ausschneiden. Die Folie hält nur auf einer Papierlage.

      Ich verwende, wenn ich schon laminiere, immer dickere Folien, also mit mindestens 125 mic - 80 mic sind mir viel zu lapprig!
      Ich laminiere Kärtchen sowieso nur dann, wenn sie wirklich für die "Ewigkeit" gemacht sein sollen. In meinen Anfangsjahren habe ich alles laminiert, was für eine Verschwendung. Also: wenn ich laminiere, dann mit mindestens 125 mic und ich verwende auch immer dickeres Papier, 160 g.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  22. Liebe Eva,
    ich habe mir auch so einen "Kasten" gekauft und frage mich nun, wie du die Karten vorne befestigt hast? Hast du sie aufgeklebt?
    Ich weiß grad nicht weiter :(

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Die Kärtchen kleben innen!
      Einfach mit Tixo anpfistern.

      Löschen
  23. Tolle Idee, ich mache gerade deine Wortschatzkiste für meine Deutsch-als-Zielsprache-Kinder.
    Sag mal, welche Schriftart hast du hier verwendet?
    Liebe Grüße und vielen Dank für die tolle Arbeit!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...