Montag, 18. Mai 2015

Muttertag... Vatertag?

Heute zeige ich euch mein heuriges Muttertagsgeschenk. Ich weiß, der ist vorbei. Aber erstens kommt er wieder und dann ist da ja auch noch Vatertag und Weihnachten und... Geschenkideen kann man doch immer brauchen.


Unser heuriges Geschenk ist ein flotter Kuchen aus dem Glas. Die Gläser brauchen ein Fassungsvermögen von etwa 720ml - das ist eine normale Gurkenglasgröße. Diese hier haben 750ml. Wählt sie nicht zu groß, denn sonst bringen eure Schüler nur mehr ein vermischtes Etwas mit nach Hause. Die Nüsse obenauf lassen sich zur Not auch ganz gut verdichten.


Das Rezept ist wirklich einfach - und es schmeckt herrlich!

Ins Glas kommen (diese Reihenfolge habe ich als beste befunden):
200g Zucker
50 g Kakao
1/2 Packerl Backpulver
100g Mehl
70 g Nüsse

zuhause gibt man noch dazu:
2 Eier, 90 g Butter, etwas Milch

Die Masse passt in eine Auflaufform, auch in Kompottschüsseln oder Tassen lässt sie sich hervorragend backen. Etwa 170 Grad und 20 Minuten reichen.


Ich gebe zu, gute Nerven braucht ihr beim Befüllen schon. Aber ich habe mir mantramäßig vorgesagt: Das Abwiegen ist ja sooooo handlungsorientierter Matheunterricht!

 

Die "Karte" ist auch ein wenig anders ausgefallen. Ein großes Buntpapierherz auf das hinten das Gedicht geklebt wird. Das Schreiben im Herz erfordert natürlich großes Geschick. Vorallem weil jedes Kind ein eigenes Gedicht aus der Gedichtekartei gewählt hat - Also musste auch wirklich jeder selbst den Platzbedarf abschätzen. Auch den Erstlässlern ist das erstaunlich gut gelungen, zumindest im zweiten Anlauf.

 

Die Hexentreppen sind von der lange Seite eines Buntpapierblattes abgeschnitten und 1,5 cm breit. Für die Beine haben wir zwei dieser Streifen zusammengeklebt, sie sind also doppelt so lang wie die Arme.


Muttertags- und Vatertagsideen aus den letzten Jahren findet ihr hier und da.
Meine Ideen zu Schablonen gibts in diesem Post.





Kommentare:

  1. Das ist eine tolle Idee. ich wollte das mal zu Weihanchten machen, jedoch ist das ganze Projekt an Zeitmangel gescheitert.
    Woher hast du denn deine Gläser oder haben die die Kinder mitgebracht?
    Liebe Grüße und vielen Dank für deine ganzen Inspirationen!
    Tine

    AntwortenLöschen
  2. Die hab ich gekauft! Sonst ist es ja keine Überraschung mehr! Im örtlichen Supermarkt, etwa 2 € das Stück. Es geht auch billiger - Marmeladenglas. Aber dieses Glas kann man dann einfach wieder verwenden. Hoffe ich zumindest.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die schnelle Antwort! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva!
    Ich bin zufällig auf deine Blogseite gestoßen. Die Idee mit dem Kuchen im Glas finde ich fantastisch - einmal etwas Anderes. Das werde ich sofort ausprobieren. Auch die Gedichte auf den Herzen sind liebevoll gestaltet. Man merkt, dass du mit Leib und Seele Lehrerin bist. Wäre es möglich, dass du uns die Muttertagsgedichte ohne Illustration - zum Selbergestalten zur Verfügung stellst?
    Ganz liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm. Das Problem dabei sind weniger die Illustrationen - die könnte ich neu zeichnen oder bei Kolleginnen frei finden. Vielmehr unterliegen die meisten Gedichte ja dem Urherberrecht... hmmm.
      Ich werde nachdenken ob sich das lösen lässt. bis zum Vatertag pack ich das nciht. Aber bis zum nächsten Muttertag ist ja noch sehr viel Zeit ;-)
      Liebe Grüße, Eva

      Löschen
  5. Eine sehr schöne Idee! Ich habe mal einen Flaschenkuchen (Brownies waren das) zum Muttertag bekommen und anschließend auch einige weitergeschenkt. Sind immer sehr gut angekommen!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Oh, die Herzen finde ich toll! Die muss ich mir unbedingt für nächstes Jahr merken :). Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Eva!

    Vielen Dank, dass du uns so viele Ideen weitergibst. Die Wortschatzkommode ist genial, total brauchbar - einfach nicht mehr wegzudenken.
    Sehr gerne würde ich mir eine Muttertagskartei mit vielen Gedichten herstellen. Wäre es möglich, dass du uns deine Gedichte zur Verfügung stellst?
    Ich weiß, Urheberrechte ....
    Vielleicht gibt es doch einen Weg?
    Liebe Grüße
    eine begeisterte Anhängerin deines Blogs

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...